Warum ein Kreditvergleich so wichtig ist

Irgendwann im Leben kommt der Zeitpunkt an dem man eine dringende Anschaffung tätigen muss. Bei dem einen ist es, weil die Waschmaschine plötzlich kaputt gegangen ist und bei dem anderen ist es die Frage nach einem neuen Auto. Das Problem ist nicht die Anschaffung selbst, sondern die damit verbundenen Kosten. Denn wer hat schon mal eben 30.000 Euro für einen neuen Mittelklassewagen?

Woher nehmen und nicht stehlen?

Die Wenigstens von uns haben soviel auf dem Sparbuch oder in einer anderen Geldanlage stecken. Bevor man eine Anschaffung tätigt, kann man natürlich überlegen, ob man auf diese hinsparen will. Bei dringenden Angelegenheiten oder hohen Summen geht dies aber oftmals nicht. In solchen Fällen ist ein Kredit bei der Bank das Naheliegendste.

In der Regel wird zu aller erst ein Termin mit der Hausbank vereinbart. Ein Gespräch mit dem Kundenberater einer Bank gibt einem nicht nur Einblicke in die dortigen Konditionen und Tarife, sondern gleichzeitig auch wichtige Informationen über die eigene Finanzsituation. Viele wissen im Vorfeld gar nicht, wie viel Geld sie bei einem Kredit aufnehmen können, bzw. wie viel für sie tragbar ist. Manchem werden hier sicherlich die Augen geöffnet und anstelle von eines 20.000 Euro teuren Autos muss eines für 10.000 Euro reichen.

Unabhängig davon, was bei einem Gespräch mit dem Berater heraus kommt, bevor man einen Kreditvertrag unterschreibt, sollte man sich dies immer gut überlegen und einen Vergleich anstellen.

Vergleichen kostet nichts

Letztlich gibt es keinen der mir bestätigt, dass der Zinssatz meiner Bank auch wirklich der Beste ist. Da ist es nur legitim, wenn man einen Blick ins Internet wirft und einen der vielen Kreditrechner aufruft.

Bleiben wir mal bei unserem bisherigen Beispiel: wir brauchen 10.000 Euro weil wir uns ein Auto kaufen wollen. Wir starten also einen der vielen kostenlosen Kreditrechner. Hierzu müssen wir natürlich die Summe, die wir brauchen, angeben und die Kreditlaufzeit. In manchen Portalen muss man zudem noch den Kreditzweck eingeben. In unserem Fall wäre das „Autokauf“. Geht man nun auf „Berechnen“, erhält man eine Liste mit verschiedenen Kreditangeboten von unterschiedlichen Banken.

Und so könnte die Berechnung mithilfe eines Vergleichsrechners aussehen:

Schritt 1: Die Daten

bildschirmfoto-2016-09-13-um-10-37-14In diesem Schritt werden die grundlegenden Daten erfasst. Hierzu gehört natürlich die benötigte Kreditsumme. Auch eine Wunschrate kann man hinterlegen. Diese kann für die Laufzeit eine entscheidende Rolle spielen. Außerdem kann bei diesem Vergleichsrechner (www.Kreditvergleich-24.eu) angegeben werden, was einem wichtig ist. Ebenfalls eine wichtige Information befindet sich unter „Verwendungszweck“. Anstelle von „zur freien Verfügung“ muss in unserem Beispiel auf „Auto“ umgestellt werden. Immerhin wollen wir einen Kredit für ein neues Auto.

Im zweiten Schritt werden die persönlichen Daten eingegeben, wie Adresse und Beruf. Im dritten Schritt geht es sogar noch weiter in die Tiefe. Hier wird nach der monatlichen Miete, sowie der Adresse des Arbeitgebers gefragt. Am Ende muss noch einer Schufa-Auskunft zugestimmt werden. Erst nachdem alle Daten erfasst sind, erhält man bei diesem Vergleichsrechner ein Angebot mit passenden Konditionen zugeschickt.

Für jede Anschaffung den richtigen Vergleich

Natürlich ist nicht jeder Kredit identisch. Ein Kredit für ein Auto wird anders gehandhabt als ein Kredit für eine Waschmaschine. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile auch unterschiedliche Kreditvergleichs-Portale. Bei einigen dieser Portale ist es auch so, dass man zunächst nur die Summe eintragen muss und die Laufzeit. Anschließend wird bereits ersichtlich, wie hoch der Zinssatz bei der jeweiligen Bank oder dem jeweiligen Kreditinstitut lautet.

Fazit: vergleichen lohnt sich!

An diesem kleinen aber durchaus reellen Bespiel kann man sehr gut erkennen, dass sich ein Kreditvergleich definitiv lohnt. Die Zeiten, in denen man seinem Bankberater blind vertraut hat und ohne weiteres dessen Konditionen genommen hat, sind endgültig vorbei. Immerhin kann sich heutzutage eigentlich keiner mehr leisten, Geld zu verschwenden.

Wer bei seinem nächsten Kredit sparen möchte, sollte einen Blick in die Kreditvergleichs-Portale werfen.

Noch mehr Informationen zum Thema Kreditvergleich und warum dieser so wichtig ist, gibt es auch unter https://www.test.de/thema/konsumentenkredite/.

12 Kommentare:

  1. Hallo, ich hatte mir auch erst überlegt mir einen kleinen Kredit zu suchen für das neue iPhone 7, da es auch wenn es jetzt keine besonders „große Anschaffung“ ist. Dennoch ist das iPhone 7 vergleichsweise ein teures Smartphone, ich habe auch verschiedene Anbieter gefunden bei denen man so einen kleinen Kredit bekommen kann.

    Letztendlich habe ich mich aber für einen guten Handyvertrag entschieden, so muss ich nicht sofort den kompletten Preis für das Handy zahlen. Ich zahle es quasi monatlich auf Raten ab, diese Entscheidung war für mich leichter. Bei größeren Anschaffungen würde ich aber auf einen ordentlichen Kreditvergleich zurückgreifen, vergleichen kostet ja erstmal nichts.

    Grüße Nicole

  2. Hallo,
    allgemein muss man sagen, dass das Vergleichen in allen möglichen Bereich extrem wichtig ist, um sich das passende Produkt zu kaufen. Sei es nun eine Krawatte oder einen Kredit. Das Auseinandersetzen mit diesem Thema erweitert einerseits das Fachwissen, so kann man von der Beratung des angeblichen Experten etwas Abstand nehmen und sich selbst eine Meinung bilden.

    Mir gefallen Deine genannten Argumente sehr gut.

    Beste Grüße,
    Leo

  3. Danke für den Beitrag.
    Eigentlich sollte es bei der momentanen Finanzlage längst 0% Zins-Kredite geben.
    Ich weiß nicht warum das noch nicht der Fall ist.

  4. Dem stimme ich zu!
    Vergleichen lohnt sich immer, egal ob bei Krediten, Konten, Gas oder Strom. Bei allem!
    Ich kann es selbst nur empfehlen.
    Nebenbei: Schöner Artikel (-:

  5. Zum Thema Bankberater möchte ich noch ergänzen: das sind gar keine Berater. Das sind Verkäufer.
    Ich habe eine Ausbildung bei der Dresdner Bank gemacht; die nannte sich „Die Beraterbank“. In Wirklichkeit war es aber die Verkäuferbank. So wurde zum Jahresanfang jedes Jahr eine andere Sau durchs Dorf getrieben – egal, ob man dem Kunden gerade im Dezember was verkauft hatte.

    Als auf die Auskünfte des Bankberaters niemals vertrauen. Aber wie es aussieht ja eine aussterbende Gattung.

    Guter Artkiel sonst, dank.

  6. Egal um welche Kategorie es sich handelt, heutzutage kommt man für langfristigen Erfolg um einen Vergleich nicht herum.

  7. Ich habe einen weiteren interessanten Tipp, wie man über die Jahre ein kleines Vermögen an Zinsen sparen kann.

    Überlege dir im Vorfeld, wie viel Geld du jeden Monat für deinen Kredit abzahlen kannst. Nun nimmst du bewusst eine geringere Rückzahlungsrate. Das Geld, was du „über“ hast, zahlst du auf ein anderes Konto und leistest jedes Jahr eine Sondertilgung und du wirst den Kredit schneller abbezahlt haben.

    Warum ist das so? Weil du bei einem Kredit immer erst die Zinsen bezahlst und dann den eigentlichen Kredit ablöst. Du hast in den meisten Fällen nur 1 bis 3 Prozent Tilgung. Wenn du aber Sondertilgungen nutzt, reduzierst du von vornherein die eigentliche Kreditsumme. Das glaubst du nicht? Dann gib mal die Zahlen in ein Zinsrechner im Internet ein. Beispielsweise, dass du ein Haus im ersten Fall mit 500 Euro Abtrag bezahlst und im zweiten Fall, dass du 300 Euro monatlich bezahlst und pro Jahr 2.400 Euro Sondertilgung nutzt.

    Du wirst erstaunt sein, um wie viel schneller du den Kredit mit Sondertilgungen mit dem gleichen Aufwand abbezahlst.

    • Danke für diesen sehr interessanten Artikel. Der Vergleich lohnt sich gerade in diesem Bereich absolut!
      Interessanter Gedanke, Manuel, das werde ich gleich mal recherchieren.

  8. Wer es eilig hat und ohne Vergleich blind zugreift, verliert immer und zwar nicht wenig. Die Konditionen ändern sich ständig. Heute gelten für die Kreditgeber ganz andere Voraussetzungen als z.B. vor einem Jahr.

  9. Klasse, das kann ich auch nur bestätigen. Vergleichen sollte man immer, besonders wenn es um Geld geht, was ja meistens bei Krediten höhere Summen sind. In Bezug zu Strom oder Gas sehe ich das nicht ganz so dramatisch, aber bei größeren Mengen sollte man definitiv aufpassen.

  10. Hallo, leider kenne ich auch viele Leute die aus Angst vor fremden Banken oder einfach aus Unwissenheit zur Ihrer Hausbank gehen. Wir (meine Frau und ich) haben vor kurzem auch einen Baukredit aufgenommen und sehr viel verglichen. Viele Leute lassen sich von den niedrigen Zinsen blenden und denken dass hier 0,2 oder 0,3% keinen großen Unterschied machen. Wenn man Ihnen dann mal die Zinsen über die Laufzeit vorrechnet, kommt der große Schreck. Da gehts schnell mal um tausende Euro bei einer Baufinanzierung. Daher kann ich nur zustimmen und sagen dass vergleichen immer lohnt!!

    Gruß Nico

  11. Gut finde ich immer ein Recht auf sofortige Rückzahlung der Summe, bieten die meisten Banken an mittlerweile!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.